Ein Tourenklassiker in der Steiermark

Ein Tourenklassiker in der Steiermark 

Immer wieder fragen mich Leute: „Welche Tour kannst du mir empfehlen?“.         Deshalb schreibe ich hier in meinem nächsten Blog-Bericht über eine der schönsten Touren – nämlich der Grimming Überschreitung. 

Grimming Überschreitung 

Am Grimming gibt es eine handvoll Aufstiege, einer davon ist der Südostanstieg. Gestartet wird meistens direkt am Parkplatz neben der B320 in Niederstuttern. Von dort geht es in ca. 45 Min. zur Grimminghütte, wo man sich in der Früh nochmals richtig stärken kann. DCIM100GOPROGOPR0791.JPGDanach geht es auf einem schmalen Weg mit Leitern weiter Richtung Abzweigung SO Grat oder Multereck. Der SO Grat wird nur trittsicheren und schwindelfreien Wanderern empfohlen. Der nächste markante Punkt in dieser Tour ist das Schneefeld;b23511d5-d299-4649-95f4-6db076450cbf bis in den Frühsommer wird die Mitnahme von Steigeisen empfohlen. Wenn man das Schneefeld, welches in unserem Fall sehr lang war, bezwungen hat, fängt der eigentliche Grat an.
Anfangs geht man entlang einer Schutt- und Felsrinne Richtung Grat. Wenn man diese bezwungen hat, sieht man das erste Mal richtig in die Tiefe Richtung Ennstal und B320. Der Grat selbst ist nicht gesichert und weist auch keine Bohrhacken auf. In ca. 1:45h hat man den Grat bewältigt und steht am Grimming, der lange Zeit als höchster Berg der Steiermark galt. 

Am Gipfel angekommen hat man einen perfekten Ausblick in alle Richtungen, wie zB Großglockner, Dachstein, Xeis,….  Aufgrund des Windes am Gipfel, wanderten wir gleich weiter Richtung Biwakschachtel, wo wir uns, vor dem Abstieg Richtung Kulm, kurz stärkten.

DCIM100GOPROGOPR0795.JPG


Dieser Abstieg ist aufgrund der Gesamtlänge der Tour nicht zu unterschätzen. Anfangs klettert man Klettersteigsellen A/B/1-2  ab. Nach diesen Stellen kommt man zu einer riesigen Schuttrinne, welche man queren muss. Am Ende des Schuttfeldes bietet sich die Möglichkeit einer kurzen Rast, da man danach noch einmal einen kurzen Teil am Stahlseil abklettern muss, bis man wieder zu einem normalen Wanderweg kommt. Diesem folgt man danach noch ca. 400HM bis zum Parkplatz in Kulm (Tauplitz). 

Da wir am Tag zuvor schon unsere Räder in einer Scheune bei einem Bauern deponiert hatten, setzten wir unsere Tour auf dem Bike fort. Das Ziel war wieder zurück zum geparkten Auto in  Niederstuttern. Entlang der alten Bundesstraße Richtung Trauttenfels genossen wir noch den Blick Richtung Grimming Nordseite. 

e0797efe-2a66-4fee-9ca3-d0bb858bd56b

Für mich ist es immer wieder schön den Grimming zu besteigen. Wichtig ist es, dass man genügend Wasser mitnimmt, da es ab der Grimming Hütte keine Hütten oder Quellen mehr gibt. 

Daten zur Tour:
1750HM im Aufstieg
15km
Gehzeit 7-9h

Bei solchen Touren kommt es natürlich auch immer auf die richtige Bekleidung und Ausrüstung an. Es sollte nicht zu schwer sein, atmungsaktiv, schnelltrocknend….
Ich setze dabei sehr gerne auf Merinowolle, da diese sehr leicht, atmungsaktiv und schnelltrocknend ist.
Im Schuh sind Socken der Firma Lenz Products unerlässlich; in diesem Fall kommt bei mir der trek 8.1 zum Einsatz. Dieser Socke hat einen hohen Anteil an Merinowolle und stützt den Fuß durch das grandiose S.E.P Prinzip. Dieser S.E.P (Support ENERGY POINT) liegt auf einem Meridianpunkt an der Fußsohle, dadurch stabilisiert er den Fuß, entlastet ihn und verbessert die Abrollbewegung. 069.jpg

Mehr zu den Produkten von Lenz und allgemein zur Tourenplanung und Vorbereitung kommt bald hier im Blog.

Viel Spaß beim Wandern

Berg Hias 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s