Ein Sommer und Herbst mit interessanten Entdeckungen!

Ein Sommer und Herbst mit interessanten Entdeckungen!  

Vorweg ist einmal zu sagen, dass ich in diesem Sommer einige neue Orte kennen lernen durfte und mir auch so manche Kindheitsträume erfüllen konnte. Ende Mai, Anfang Juni waren wir 9 Tage mit unserem VW Bus unterwegs und erkundeten die Felsen vom Kanzianiberg bis nach Arco am Gardasee. Mit dabei waren natürlich auch diverse Utensilien, die unsere Reisen noch spannender machten. Mehr dazu aber weiter unten.  

DCIM100GOPROGOPR0889.JPG

Ein weiteres Highlight war auch der Besuch bei den Drei Zinnen in den wunderschönen Dolomiten. Zu guter Letzt durfte ich mit meinem Papa auf dem höchsten Berg Österreichs stehen. 

Warum war es für mich und meine Freundin ein perfekter Sommer?

Ganz einfach, weil wir so tolle Momente erleben und genießen durften. Mit dem Trip nach Arco durften wir in ein Mekka des Kletterns eintreten und uns von unzähligen Kletterfreaks begeistern lassen. In den engen Gassen in Arco ist ein Klettershop und eine Eisdiele nach der anderen. Natürlich durfte auch ein Eis in der berühmten Eisdiele Gelateria Artigianale Tarifa nicht fehlen.  

Die Felsen in Arco sind, wie in vielen Foren beschrieben, sehr abgespeckt (außer man klettert 7 aufwärts). Nichts desto trotz durften wir einige coole Routen klettern. 

Am Nachhauseweg haben wir uns noch die La Sportiva Factory angeschaut und natürlich auch ordentlich geshoppt.

Etwas später im Sommer machten wir uns wieder auf die Reise und diesmal war unser Ziel die Drei Zinnen und das schöne Ridnauntal in Südtirol. Am Parkplatz des Riffugio Aurozo angekommen blieb uns erstmal der Atem weg, denn es ist  unbeschreiblich, wie viele Touristen und Familien hier heroben spazieren gehen. Trotzdem machten wir uns auf den Weg Richtung Rifugio Lavaredo, um uns einen Einblick in die leichteren Kletterrouten der Drei Zinnen zu machen. 

Tags darauf waren wir dann schon im wunderschönen Ridnauntal. Dort verbrachten wir 4  Tage im Schneebergresort  der Familie Kruselburger, welche uns herzlichst empfangen hatte. Von Wanderungen auf 3000m sowie Wellnessen und Besichtigen eines Schaustollens, kann man im Ridnauntal alles machen.  

Zu guter Letzt durfte ich Ende August ein weiteres Mal am höchsten Berg Österreichs stehen. Diesmal mit meinem Papa und einem Onkel meiner Freundin. Dies war ein perfekter Abschluss des Sommers 2018. 

Im Herbst standen noch weitere kleine Wanderungen und Klettertouren am Programm. 

Welche Produkte haben mich über den ganzen Sommer begleitet?  

Zuerst möchte ich mich bei allen Firmen für die Produkte recht herzlich bedanken!

Lenz Products (Wandersocken, Laufsocken, Heatsystem..)

Ortovox (Rucksack)

Glory Boards (SUP)

Suunto (Suunto9)

Eine Socke, Hunderte Kilometer und Tausende Höhenmeter und man kennt ihr nichts an, gibt es das? JA!

Seit heuer bin ich mit der Merino Wollsocke von Lenz Products unterwegs. Und ich muss sagen, es ist ein Wahnsinn wie unterschiedlich Socken sein können. Früher hatte ich immer Probleme mit Blasen, Druck- und Reibstellen.  Ich durfte schon viele Artikel von Lenz testen und verwenden und wurde noch nie enttäuscht.

Auf was kommt es bei einem Wandersocken an? 

Grundsätzlich sollte er atmungsaktiv, leicht, schnell trocknend und stützend für den Fuß sein und vor allem sollte er lange halten und nicht nach ein paar Touren zum Wegwerfen sein. Um all diese Eigenschaften in einem Socken zu verbinden bedarf es einer langen Entwicklung und Testphase. Lenz Products verpackte in ihren Wander- und Laufsocken nicht nur diese Eigenschaften, sondern noch vieles mehr. Ihr eigens entwickeltes S.E.P (Support ENERGY POINT) Prinzip gibt dem Fuß Stabilität und der hohe Merinowolleanteil macht den Socken atmungsaktiv, schnell trocknend und leicht.   

Meine Socken schauen nach einem Jahr und sehr vielen Touren immer noch gleich aus, wie am Anfang und das spricht für eine hervorragende Qualität.   

Auf ein weiteres Highlight im Winter 2018 freue ich mich auch schon. Denn gestern durfte ich den neuen Heat Glove von Lenz in Empfang nehmen. Dieser beheizbare Handschuh ist mit meinem Akkusystem von den Skisocken, der Heizweste und dem LED System kompatibel und wird natürlich bei meinen winterlichen Aktivitäten zum Einsatz kommen.

IMG_2157

Mehr zum Heat System wird es nach den Weihnachtsfeiertagen geben. 

Schöne Grüße  

Berg Hias

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s